Agro-Photovoltaik

Sollen landwirtschaftlich genutzte Flächen zur Stromerzeugung verwendet werden? Eine schwierige Frage, denn wir brauchen beides: Nahrungsmittel und Energie.  Diese Problematik bringt das kürzlich novellierte NÖ ROG im § 20 zur Sprache, auch im EAG war die Frage der Förderung von PV-Anlagen im Grünland Thema. Die erzielte Lösung erscheint mir sehr gelungen: Abschläge bei der Förderung von PV auf Freiflächen, außer die Fläche wird gleichzeitig landwirtschaftlich genutzt.

Dass dies möglich und sogar ertragssteigernd ist, zeigen viele Versuche und neu entwickelte Möglichkeiten. Man darf gespannt sein, was die Zukunft hier bringen wird. Für Landwirte ist es vielleicht eine gute Möglichkeit der Einkommenssteigerung und Erhalt ihrer Betriebe.

Fraunhofer Institut Deutschland

nochmal: Fraunhofer Institut

PV-Zaun für Legehennen

PV und Himbeeren

weitere Infos finden Sie im Internet unter dem Suchbegriff: Agri-PV