Gemeinde-Abgabenvorschreibung elektronisch empfangen

In der Winter-Gemeindezeitung war die Beilage zum elektronischen Sendungsempfang beigelegt – mittlerweile gibt es auf der Gemeinde-Homepage das Formular für die Einverständniserklärung zum Download: https://www.kreuzstetten.at/ELEKTRONISCHE_ZUSTELLUNG_KOMMUNALER_SENDUNGEN

Als Hilfestellung beim Ausfüllen des Formulars: im Informationstext wird die EDV-Nummer  der Abgaben- bzw. Gebührenvorschreibung verlangt. Auf meine Anfrage dazu bei der Gemeinde wurde die Bezeichnung in der Einverständniserklärung auf „Kundennummer“ geändert;  diese findet sich auf der Gemeinderechnung rechts oben!

Ich freue mich, dass meine Anregung zum elektronischen Sendungsempfang (die ich auch in der Gemeindezeitung im Herbst 2017 kurz angesprochen habe: „Wollen Sie die Gemeinde­vor­schreibung wahlweise elektronisch statt in Papier­form?“) von der Gemeinde aufgegriffen wurde. Damit spart die Gemeinde Arbeit, Portokosten und Papier, wir entlasten unsere Altpapiertonne – ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Ich habe damit auch keine Erfahrung und lass mich überraschen!

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.