Hauptstraße: Mehrzweckstreifen statt Radweg

Am 9. Juli 2019 hatte ich bei einer Veranstaltung die Gelegenheit, kurz mit Dr. Meschik zu sprechen, der mir noch gut von zwei Veranstaltungen zur Radweggestaltung in Erinnerung war. Ich habe ihn auf die Mehrzweckstreifen angesprochen – 2018 habe ich dazu nach der Veranstaltung in Wolkersdorf mit Hr. Siebenhandl von der Straßenmeisterei ein Gespräch geführt, Hr. Siebenhandl meinte damals, dass ein Mehrzweckstreifen auf der Hauptstaße in Niederkreuzstetten nicht der STVO entsprechen würde. Nach dieser Info habe ich die Idee begraben, das Gespräch mit Dr. Meschik gibt mir wieder Hoffnung, er meinte sinngemäß: wo ein Wille, ist auch ein Weg!

Was ist ein Mehrzweckstreifen? Wie der Name schon sagt: auf einem  Mehrzweckstreifen dürfen sowohl KFZ  als auch Radfahrer fahren (darum auch keine Sperrlinie); es wird aber durch eine entsprechende Markierung klar zum Ausdruck gebracht, dass der Streifen vorrangig für Radfahrer gedacht ist. Meines Erachtens hätte das für Kreuzstetten nur Vorteile:

  • die Straße bleibt für KFZ in ihrer vollen Breite nutzbar – gerade für landwirtschaftliche Fahrzeuge wichtig!
  • gleichzeitig ist klar ersichtlich, dass Fahrradfahrer zur Benutzung ihres ausreichend breiten Streifens (mindestens 1,2 m) vorrangig berechtigt sind – KFZ müssen warten, bis sie vorbeifahren können ( gilt schon jetzt!)
  • Mischverkehr erscheint mir beim Verkehrsaufkommen auf der Hauptstraße gut durchführbar und ausreichend sicher
  • vorgeschriebene 30 km/h erscheinen mir nicht sinnvoll (Landesstraße) und würden vermutlich ohne Kontrolle kaum eingehalten
  • eine optische Verschmälerung der Straße hätte jedoch automatisch auch eine Geschwindigkeitsreduktion zur Folge
  • für die Gemeinde entstehen nur geringe Kosten

Ein Mehrzweckstreifen erscheint mir wesentlich sinnvoller als ein Radweg, der bei der Kreuzung gefährlich wäre – darauf weist auch Dr. Meschik in seinem Vortrag 2017 deutlich hin. Beim Bürgerrat Kirchenplatz wurde ein Radweg angedacht, bei den Fragebögen zum ÖEK oft geäußert. Ich bitte die Gemeinde-Verantwortlichen,  Überlegungen zu einem Mehrzweckstreifen anzustellen. Mehrzweckstreifen werden in Österreich immer öfter eingesetzt!  AGFK-Schutzstreifen-Flyer Passend dazu mein Beitrag vom Dezember 2017: Beratung Mobilitätsmanagement: Radweg Hauptstraße

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.