Wichtige Themen für 2018 – Beratung Mobilitätsmanagement

Im Februar 2016 wurde das Angebot des Mobilitätsmanagements erstmals vorgestellt Brief Mobilitätsmanagement  Bgm. Viktorik, GfGR Toifl und ich sind damals zum Schluss gekommen, dass es für Kreuzstetten aktuell keine Beratungsthemen gibt. Im April 2016  habe ich mit dem für unsere Gemeinde zuständigen Mobilitätsmanager Andreas Zbiral ein längeres Gespräch geführt. Wir sind so verblieben: wenn sich in Zukunft Beratungsthemen ergeben, wird sich die Gemeinde Kreuzstetten melden und wir werden das (kostenlose) Angebot gerne in Anspruch nehmen.

Beim Fragebogen zum Örtlichen Entwicklungskonzept wurden von der Bevölkerung einige wichtige Verkehrsthemen angesprochen, auch sonst haben sich in der Zwischenzeit etliche wichtige Themen ergeben. Deshalb habe ich einen Termin für ein Beratungsgespräch mit Herrn Zbiral vereinbart. Beim Gespräch im August 2017 haben wir (für den Bürgermeister ist kurzfristig GfGR Kreiter eingesprungen) einige anstehende Themen erörtert. Wir haben  vereinbart, dass die Gemeinde die Beratung im Rahmen des Mobilitätsmanagements in Anspruch nehmen wird und in der nächsten Vorstandssitzung dazu ein Beschluss gefasst wird. Folder Mobilitaetsmanagement

Der Vorstand hat in der Septembersitzung den entsprechenden Beschluss gefasst und Vizebgm. Hannes Freudhofmaier als politische Ansprechperson beauftragt. Ich hätte diese Aufgabe sehr gerne übernommen und habe dies auch entsprechend kommuniziert. Ich habe im Sommer sehr eingehend die Fragebögen des ÖEK (mit den darin angesprochenen Themen) durchgearbeitet, die Themen des Mobilitätsmanagements passen gut zu meinen bisherigen Aufgabenbereichen im Gemeinderat (umweltfreundliche Mobilität).

Der Vorstand hat anders entschieden – das muss ich akzeptieren. Zu einigen Themenbereichen ist mir Beratung für die Gemeinde sehr wichtig, straßenbauliche Maßnahmen sind teuer und sollten gut durchdacht und sinnvoll sein. Ich nehme an, dass ich keine Möglichkeit bekommen werde, an den Beratungen teilzunehmen und meine Standpunkte darzulegen. Darum in Folge sehr detailliert meine Vorstellungen zu einzelnen aktuellen Verkehrsthemen in der Gemeinde.

Bei meinem Gespräch mit Andreas Zbiral habe ich auch mein Anliegen der Information für die Gemeindebevölkerung geäußert. Diese Möglichkeit besteht grundsätzlich – allerdings erst nach der Beratung der Gemeinde und nachdem die Gemeinde ihre Entscheidung beim jeweiligen Thema getroffen hat. Diese zeitliche Abfolge erscheint mir sinnvoll. Ich werde sowohl auf eine baldige Beratung der Gemeinde drängen als auch auf eine Information der Bevölkerung zu den getroffenen Entscheidungen der Gemeinde (von fachlichen Experten, nicht „nur“ von Gemeindepolitikern).

Beratung-mobilitaetsmanagement-radweg-hauptstrasse/

Beratung-mobilitaetsmanagement-kirchenplatz/

Beratung-mobilitaetsmanagement-neugestaltung-baeckergasse/

Beratung-mobilitaetsmanagement-verkehrssituation-rund-um-schule-und-kindergarten/

Verkehrsthemen Gemeinde Juli 2018

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.